If this was fiction
It would be easier to write this.



Mr Moon , maybe your time is coming.

  Startseite
    gedacht
    gedichtet
    gesehen
  Über...
  Archiv
  The pen is a sword
  wäre ich...
  ein lied...
  In Farbe und Schwarz/Weiß
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    das-suchtkind
    - mehr Freunde



copyright -soweit nicht anders angegeben- by Lisa B.

https://myblog.de/vom.mars

Gratis bloggen bei
myblog.de





gedichtet

spiegel

ein blick in den spiegel
die wirklichkeit holt dich ein
du bist so schwach,so klein
du spürst nur ekel

ein blick in den spiegel
das sollst du nun sein?
du willst ganz laut schrein
weglaufen geht nicht

ein blick in den spiegel
es ist widerlich
du bist kümmerlich
was ist passiert?

ein blick in den spiegel
so willst du das nicht
narben zieren dich
du hast versagt

ein blick in den spiegel
klingen öffnen haut
stumme schreien laut
explosionen

ein blick in den spiegel
du hast es verbaut
hast alles versaut
bist selber schuld

ein blick in den spiegel
zeigt dir deinen größten feind
17.1.08 23:07


land der vollidioten

all deine träume
all deine überzeugungen
all dein hoffen.

alles utopie?

die szene,der rückhalt!
eine lebenseinstellung
die alternative
freiheit.

alles utopie?

worum gehts in deinem leben?
soll das wirklich alles sein?
wird es jemals etwas bringen?
kann man etwas bewirken?

alles utopie?

szenespalterei
linke spießer,politisch neutrale
rechtsoffen.
if the kids are united....

ALLES UTOPIE?

falsche freunde
depressionen
drogen einfluss
der sumpf.

es war alles utopie.

gefesselt am boden
kein sonnenstrahl kann herein
vollgepumpt mit parolen
die suche aufgegeben.

alles utopie....

augen öffnen
nichtmehr jammern
was bewegen,sich bewegen.
randale,wut,hass und streit.
eier zeigen.
es ist nicht zu spät.

wir werden alles geben,dass es wirklichkeit wird.
2.1.08 23:05


rausch

es ist soweit.
dein gehirn kitzelt.
du spürst das gift durch deine adern laufen
wie grüner schleim
spürst das blut in deinem körper kochen
der atem wird schwer,unregelmäßig
du fühlst dich als wäre dein körper aus steinen
alles ist schwarz-weiß,dann gelb
gepixelte wrestling kämpfe.
dein nachbar spürts auch.
springt auf,rennt rum,schreit.
abgehackt,dann in zeitlupe,dann vorgespult.
du bist nichtmehr du selbst.
du fühlst nichts.
außer dass du deine muskeln nichtmehr unter kontrolle hast
alles kribbelt und zerrt an dir.
die füße tänzeln unkontrolliert über den boden.
michael jackson?
es macht türkisch.amerikanisch.gothic.
multikulturell.
es sind die amazing products und die meisenknödel.
der zigarettenrauch wird in deinem mund zu zuckerwatte.
und du hast alles was gesagt wird schon gehört.
aus der zuckerwatte wird schwarzer schleim.
er will dich umbringen,also machst du die zigarette aus.
kriegsnebel,tinitus,die SS,fliegende Bettdecken.
alles wird langsam und du bist nur statist.
du siehst dir selbst beim breit sein zu.
und dann passierts.
zurück in den körper.
eingeengt,unglaublich angeekelt.
man lässt alles raus.
aus dem magen.
am besten die seele mit raus.
du ist wieder du.
aber kannst nicht reden.
siehst immernoch jedes wort vorraus.
gedankenflüsse sind scheiße.
trocken brot und wasser.
über die koschüssel legen.
nüchtern werden.
ein echter kerl sein.
und alles ist wies war.
langweilig,
grau,
real.
wer will das schon?
1.1.08 23:04


people come and people go
too many humans go with the flow
its just this wrath inside of me
and im sure im gonna let you see
my anger grows i am sick
it will be my last kick
im gonna kill you all
im gonna kill you all
young and reckless
im not afraid
the rage is endless
and soon it will be made

the skin will peel
the bodys burn
and you will feel
that its my turn!
11.12.07 23:04


fruchtblase

die fruchtblase ist geplatzt
alkohol,kotze,blut und leben spritzt allen umstehenden ins gesicht
die lust nicht zu sterben hat alles erneuert
und der hass gegen die einst geliebten bereitet schmerzen
doch er hilft,die dreckigen verbände zu wechseln
die wunden sind schlecht versorgt
eitrig,entzündet,dreckig.
jetzt kommt die schmerzhafte phase.
man muss wissen,wie weit man an der wunde herumkratzen muss,
damit sie richtig verheilen kann.
entscheidungen werden getroffen,wenn auch zu spät
die narben werden breiter als geplant
doch die ignoranz lässt sie unsichtbar erscheinen.
menschen,die sich für erzeuger halten,versinken in ihrer naivität
wir sehen ihnen beim ertrinken zu,machen vielleicht noch ein foto.
winken lieb und lassen sie sterben
während wir uns durch die weltgeschichte vögeln
und mit allen möglichen rauschmitteln zudröhnen.
wir sind nur ein fehler im system.
müssen schon viel zu bald unseren weg wählen.
kleinkrimineller,vergewaltiger und mörder,hausfrau und mutter
oder doch kfz mechaniker oder astronaut?
weiterhin wird sich nichts ändern.
es wird sich nie etwas ändern.
und es wird im ewigen kreislauf enden.
oder eben nicht enden.
wir verfaulen in unseren gemäuern.
und von außen spiegelt sich nur das wieder was andere sehen wollen.
aber wir ändern auch nichts daran.
nur innendrinnen,sind wir kleine amöben
die mit ihren kuschelsocken schlafengehen und weinen,wenn bambis mama stirbt.

(21.10.2007)

21.10.07 23:02


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung